Güterslohs unschöne Seite und Kontakt zu Obdachlosen

Bei einer Säuberungsaktion am letzten Dienstag haben Vereinsmitglieder wieder sehr unschöne Seiten der ostwestfälischen Stadt Gütersloh aufgesucht und zumindest zeitweise von ihrer Verschmutzung befreien können. Dabei kam es zu einem zufälligen Gespräch von zwei Vereinsmitglieder mit einem Obdachlosen, welchem wir unsere Unterstützung anbieten konnten und damit schon jetzt den ersten Schritt zur Obdachlosenhilfe in diesem Herbst getan haben.

Am frühen Abend trafen sich sechs Vereinsmitglieder aus Gütersloh um, ausgerüstet mit Handschuhen und Müllbeuteln, ihnen persönlich bekannte und uns von Bewohnern gemeldete verschmutzte Stellen der Stadt aufzusuchen und zu säubern, die gesamte Aktion dauerte zwar nur 1,5 Stunden, dabei wurden dennoch 12 Müllsäcke gefüllt und am nächsten Tag ordentlich entsorgt.

Wir rufen weiterhin alle Landsleute dazu auf uns Spielplätze und andere Stellen zu melden, welche es sich zu säubern lohnt, weil sie regelmäßig verdreckt werden.

Während der Säuberung kam es zu einem Gespräch mit einem Obdachlosen, welcher uns bei unserer Arbeit beobachtet und sich anschließend dafür bedankt hat. Die Bank auf der er sich für gewöhnlich aufhält wurde von Fremden in einem Ausmaß verschmutzt, welches seines Gleichen sucht. Im Gespräch mit dem Obdachlosen machte dieser sich Luft und erklärte uns wie sich das Leben auf den Straßen der Kreisstadt in den letzten zwei Jahren verändert hat.

Natürlich haben wir ihm Unterstützung unsererseits zugesichert. So ist er herzlich eingeladen von unseren aktuellen Angeboten zu profitieren und jeden Donnerstag ein warmes Mahl bei uns zu bekommen oder sich auch mit Nahrungsmitteln für den Rest der Woche einzudecken. Natürlich werden wir auch in diesem Jahr wieder eine Hilfsaktion zu Gunsten von obdachlosen Landsleuten durchführen, bei welcher unser neuer Bekannter nicht unbedacht bleiben wird.

Wer unsere Arbeit dauerhaft unterstützen will, kann sich hier den Mitgliedsantrag herunter laden. Mit 5€ im Monat seid ihr schon dabei. Geldspenden können per PayPal oder gewöhnlicher Überweisung getätigt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.